Suche

Suchen Sie nach Dienstleistungen, Mitarbeiter/innen und Einrichtungen

BIS: Templatebasierte Anzeige (alt)

 

Personalausweis

Grundsätzlich haben Sie als deutscher Staatsbürger die Pflicht, einen Personalausweis zu besitzen, sofern Sie das 16. Lebensjahr vollendet haben und der Meldepflicht unterliegen. Ausnahme: Sie besitzen einen gültigen Reisepass.

Ihr Personalausweis ist abgelaufen oder verloren gegangen? Deutsche Staatsangehörige, die das 16. Lebensjahr vollendet haben, sind verpflichtet, einen gültigen Personalausweis (oder Reisepass) zu besitzen.

Seit der Einführung des neuen Personalausweises am 01. November 2010 bietet dieser eine Reihe von wichtigen Neuerungen:

Scheckkartenformat

Mit der optimierten Abmessung von 5,4 cm x 8,6 cm hat der neue Bundespersonalausweis die von Scheckkarten bekannte Größe und ist künftig leichter in der Geldbörse mit anderen Karten, wie z.B. Kreditkarten oder Führerschein unterzubringen. Des Weiteren sind nun auch Details wie Ordens- und Künstlername und die Postleitzahl sichtbar auf dem Ausweis vermerkt.

Biometriefunktion

Im Inneren des Ausweises ist ein kontaktlos lesbarer Chip untergebracht, mit dem die neuen elektronischen Funktionen realisiert werden. Auf dem Chip wird das Lichtbild gespeichert sowie die Fingerabdrücke, wenn dies gewünscht wird. Außerdem werden die persönlichen Daten wie z.B. Name und Anschrift gespeichert.

eID-Funktion/Onlineausweisfunktion

Der e-BPA verfügt über eine grundsätzlich eingeschaltete Online-Ausweisfunktion. Hiermit erhalten Sie die Möglichkeit, ihre Identität in der Online-Welt mit dem Ausweis nachzuweisen, um Online-Geschäfte abzuwickeln. Die Sicherheit dafür, dass Dienstanbieter aus Wirtschaft und Verwaltung keinen Datenmissbrauch betreiben, bieten so genannte Berechtigungszertifikate, die Unternehmen beim Bundesverwaltungsamt beantragen müssen.

Die eID-Funktion ermöglicht es, sowohl im e-Business als auch im e-Government aktiv zu werden:

  • E-Business bedeutet die Möglichkeit, im Internet Rechtsgeschäfte abzuschließen
  • E-Government vereinfacht die Kommunikation zwischen den Bürgern und den Behörden.

Für die Nutzung der eID-Funktion ist ein Kartenlesegerät notwendig, sowie eine Software, die vom Bundesministerium des Inneren zur Verfügung gestellt wird.

Qualifizierte elektronische Signatur

Die qualifizierte elektronische Signatur (QES) dient dazu, Dokumente elektronisch und rechtsverbindlich zu unterzeichnen. Diese kann von sogenannten Trust-Centern erworben werden.

Sicherheit

Zwischen Beantragung und Abholung des elektronischen Personalausweises erhalten Bürgerinnen und Bürger von der Bundesdruckerei einen PIN-Brief. Dieser Brief enthält die Geheimnummer (PIN), die Entsperrnummer (PUK) und ein Sperrkennwort. Die PIN ist eine Zahlenkombination, die abgefragt wird, sobald der Bürger den Ausweis online nutzt. Die PUK ist eine zehnstellige Zahlenkombination, welche zur Aufhebung der Blockierung dient, wenn der Bürger die PIN dreimal hintereinander falsch eingegeben hat. Sollte der Personalausweis gestohlen werden oder anderweitig abhanden kommen, dient das Sperrkennwort dazu, die Online-Funktion zu sperren und somit einen Missbrauch der Onlineausweisfunktion zu verhindern. Diese Sperrung kann rund um die Uhr per Telefon (+49 116 116) vorgenommen werden. Der Verlust des Ausweises muss zusätzlich der Personalausweisbehörde angezeigt werden.

Für Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren kann ein Personalausweis ohne Online-Funktion beantragt werden.

Für deutsche Staatsangehörige, die im Ausland wohnen und in Deutschland einen Pass/Personalausweis beantragen möchten ist das Merkblatt über die erforderlichen Unterlagen zu beachten. (siehe Downloads)

Um Onlinedienstleistungen nutzen zu können, ist ein Servicekonto erforderlich.

Bitte melden Sie sich hier an.


Gut zu wissen


Gebühren

unter 24 Jahre: 22,80 EUR (6 Jahre gültig)

ab 24 Jahre: 28,80 EUR (10 Jahre gültig)

Vorläufiger Personalausweis: 10,00 EUR (höchstens 3 Monate gültig)

Deutsche mit Wohnsitz im Ausland: zusätzlich 30,00 EUR

Erstmaliges Aktivieren der Onlinefunktion: gebührenfrei

Nachträgliches Aktivieren/Entsperren der Onlinefunktion: 6,00 EUR

Deaktivieren/Sperren der Onlinefunktion: gebührenfrei

PIN-Änderung:  6,00 EUR

Änderung Anschrift: gebührenfrei


Benötigte Unterlagen

Bei der Antragstellung benötigt werden:
  • ein aktuelles, biometrisches Lichtbild (bis zu drei Monate alt) Foto-Mustertafel der Bundesdruckerei
  • Ihren bisherigen Ausweis oder Pass, ggf. Ihren Kinderreisepass
  • evtl. wird außerdem die Vorlage einer Geburts- oder Heiratsurkunde notwendig
  • Gebühren (Bargeld oder EC-Zahlung)
  • bei Antragstellern unter 16 Jahren ist die Anwesenheit eines Erziehungsberechtigten (sowie die Einverständniserklärung des zweiten Erziehungsberechtigten) oder der Sorgerechtsnachweis bei nur einem Erziehungsberechtigten erforderlich

https://www.roetgen.de/wp-content/uploads/2019/10/Im-Ausland-wohnende-Deutsche_Erforderliche-Unterlagen.pdf



Um Onlinedienstleistungen nutzen zu können, ist ein Servicekonto erforderlich.

Bitte melden Sie sich hier an.


Personalausweis

Ihr Personalausweis ist abgelaufen oder verloren gegangen? Deutsche Staatsangehörige, die das 16. Lebensjahr vollendet haben, sind verpflichtet, einen gültigen Personalausweis (oder Reisepass) zu besitzen.

Seit der Einführung des neuen Personalausweises am 01. November 2010 bietet dieser eine Reihe von wichtigen Neuerungen:

Scheckkartenformat

Mit der optimierten Abmessung von 5,4 cm x 8,6 cm hat der neue Bundespersonalausweis die von Scheckkarten bekannte Größe und ist künftig leichter in der Geldbörse mit anderen Karten, wie z.B. Kreditkarten oder Führerschein unterzubringen. Des Weiteren sind nun auch Details wie Ordens- und Künstlername und die Postleitzahl sichtbar auf dem Ausweis vermerkt.

Biometriefunktion

Im Inneren des Ausweises ist ein kontaktlos lesbarer Chip untergebracht, mit dem die neuen elektronischen Funktionen realisiert werden. Auf dem Chip wird das Lichtbild gespeichert sowie die Fingerabdrücke, wenn dies gewünscht wird. Außerdem werden die persönlichen Daten wie z.B. Name und Anschrift gespeichert.

eID-Funktion/Onlineausweisfunktion

Der e-BPA verfügt über eine grundsätzlich eingeschaltete Online-Ausweisfunktion. Hiermit erhalten Sie die Möglichkeit, ihre Identität in der Online-Welt mit dem Ausweis nachzuweisen, um Online-Geschäfte abzuwickeln. Die Sicherheit dafür, dass Dienstanbieter aus Wirtschaft und Verwaltung keinen Datenmissbrauch betreiben, bieten so genannte Berechtigungszertifikate, die Unternehmen beim Bundesverwaltungsamt beantragen müssen.

Die eID-Funktion ermöglicht es, sowohl im e-Business als auch im e-Government aktiv zu werden:

  • E-Business bedeutet die Möglichkeit, im Internet Rechtsgeschäfte abzuschließen
  • E-Government vereinfacht die Kommunikation zwischen den Bürgern und den Behörden.

Für die Nutzung der eID-Funktion ist ein Kartenlesegerät notwendig, sowie eine Software, die vom Bundesministerium des Inneren zur Verfügung gestellt wird.

Qualifizierte elektronische Signatur

Die qualifizierte elektronische Signatur (QES) dient dazu, Dokumente elektronisch und rechtsverbindlich zu unterzeichnen. Diese kann von sogenannten Trust-Centern erworben werden.

Sicherheit

Zwischen Beantragung und Abholung des elektronischen Personalausweises erhalten Bürgerinnen und Bürger von der Bundesdruckerei einen PIN-Brief. Dieser Brief enthält die Geheimnummer (PIN), die Entsperrnummer (PUK) und ein Sperrkennwort. Die PIN ist eine Zahlenkombination, die abgefragt wird, sobald der Bürger den Ausweis online nutzt. Die PUK ist eine zehnstellige Zahlenkombination, welche zur Aufhebung der Blockierung dient, wenn der Bürger die PIN dreimal hintereinander falsch eingegeben hat. Sollte der Personalausweis gestohlen werden oder anderweitig abhanden kommen, dient das Sperrkennwort dazu, die Online-Funktion zu sperren und somit einen Missbrauch der Onlineausweisfunktion zu verhindern. Diese Sperrung kann rund um die Uhr per Telefon (+49 116 116) vorgenommen werden. Der Verlust des Ausweises muss zusätzlich der Personalausweisbehörde angezeigt werden.

Für Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren kann ein Personalausweis ohne Online-Funktion beantragt werden.

Für deutsche Staatsangehörige, die im Ausland wohnen und in Deutschland einen Pass/Personalausweis beantragen möchten ist das Merkblatt über die erforderlichen Unterlagen zu beachten. (siehe Downloads)

Bei der Antragstellung benötigt werden:
  • ein aktuelles, biometrisches Lichtbild (bis zu drei Monate alt) Foto-Mustertafel der Bundesdruckerei
  • Ihren bisherigen Ausweis oder Pass, ggf. Ihren Kinderreisepass
  • evtl. wird außerdem die Vorlage einer Geburts- oder Heiratsurkunde notwendig
  • Gebühren (Bargeld oder EC-Zahlung)
  • bei Antragstellern unter 16 Jahren ist die Anwesenheit eines Erziehungsberechtigten (sowie die Einverständniserklärung des zweiten Erziehungsberechtigten) oder der Sorgerechtsnachweis bei nur einem Erziehungsberechtigten erforderlich

https://www.roetgen.de/wp-content/uploads/2019/10/Im-Ausland-wohnende-Deutsche_Erforderliche-Unterlagen.pdf

https://www.roetgen.de/wp-content/uploads/2019/10/Im-Ausland-wohnende-Deutsche_Erforderliche-Unterlagen.pdf

unter 24 Jahre: 22,80 EUR (6 Jahre gültig)

ab 24 Jahre: 28,80 EUR (10 Jahre gültig)

Vorläufiger Personalausweis: 10,00 EUR (höchstens 3 Monate gültig)

Deutsche mit Wohnsitz im Ausland: zusätzlich 30,00 EUR

Erstmaliges Aktivieren der Onlinefunktion: gebührenfrei

Nachträgliches Aktivieren/Entsperren der Onlinefunktion: 6,00 EUR

Deaktivieren/Sperren der Onlinefunktion: gebührenfrei

PIN-Änderung:  6,00 EUR

Änderung Anschrift: gebührenfrei

Personalausweis, vorläufiger Personalausweis, Verlust Personalausweis, Ablauf Personalausweis, Personalausweis beantragen, PIN Änderung Personalausweis https://buergerportal.roetgen.de:443/roetgen-a-z/-/egov-bis-detail/dienstleistung/708/show
SG 3.33 - Einwohnermelde- und Standesamt
Hauptstraße 55 52159 Roetgen

Frau

Henckel

Sachbearbeiterin

1

02471 18-20
rhenckel@roetgen.de

Frau

Förster

Sachbearbeiterin

2

02471 18-21
jfoerste@roetgen.de
Fachbereich 3 - Bürgerservice
Hauptstraße 55 52159 Roetgen

Frau

Henckel

Sachbearbeiterin

1

02471 18-20
rhenckel@roetgen.de

Frau

Förster

Sachbearbeiterin

2

02471 18-21
jfoerste@roetgen.de

Quicklinks